Kirche Pernitz Frühj.2021 Foto:B.Basigkow
Kirche Damelang
Kirche Freienthal Foto Gerald Jaeger 2021
Konfirmation 2021
Kirche Pernitz Febr. 2021 Foto: Helena Basigkow
Konfirmation 2021
Kirche Cammer April 2021 Foto Lutz Seeger
Kirche Meßdunk 2021 Foto Sabrina Baatz
Kirche Golzow
Kirche Cammer April 2021 Foto Lutz Seeger
Kirche Reckahn 2021 Foto:A.Jüttner
Kirche Reckahn
Kirche Freienthal
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die Geschichte der Ostereier und vom natürlichen Färben

Hallo liebe Kinder (und natürlich auch alle anderen Interessierten)

Wisst Ihr eigentlich, warum wir Eier bunt färben?

Das Ei gilt seit langer Zeit in verschiedenen Kulturen als Symbol für Leben und Fruchtbarkeit. So ist es auch im Christentum: das Küken, das frisch aus dem Ei schlüpft, erinnert an Jesus Auferstehung.

Gefärbt wurden die Eier im Mittelalter aufgrund der Fastenzeit: in der Zeit vom Aschermittwoch bis zum Karfreitag durften wegen des Abstinenzverbots viele Lebensmittel nicht gegessen werden, darunter auch Eier. Die Hühner haben allerdings auch in dieser Zeit fleißig weiter Eier gelegt und so kochte man die Eier, damit sie länger haltbar wurden. Um die älteren Eier später nicht mit den frischen zu verwechseln, begann man die Eier rot zu färben. Im Laufe der Zeit kamen noch weitere Farben zum Einfärben der Eier hinzu. Diese Tradition haben wir bis heute beibehalten.

Damals im Mittelalter konnten die Menschen Eier nur auf natürliche Weise färben. Heute tut das kaum noch jemand, es wird eher mit chemischen Tabletten gefärbt. Allerdings kann auch natürliches Färben mit Gemüse, Gewürzen oder Obst zu tollen Ergebnissen führen! Ich habe das natürliche Färben dieses Jahr einmal ausprobiert.

Wer auch Lust hat, Ostereier mal anders zu färben, findet hier eine Anleitung. 

 

Wie färben wir Eier natürlich?

Natürliches Ostereierfärben ist ganz einfach. Als erstes wird ein farbiger Sud hergestellt, das richtige Färben erfolgt dann kalt.

Zum Färben kannst du verwenden:

Gemüse:

500 Gramm frisches Gemüse werden in einem Liter Wasser für 30 bis 40 Minuten gekocht. Danach kann das Wasser durch ein Tuch gesiebt werden. Das Gemüse musst du nicht wegwerfen, du kannst es immer noch zu einem leckeren Gericht verarbeiten.

Blätter und Beeren:

100 Gramm für 30 Minuten kochen lassen und anschließend mit einem Tuch das Färbewasser aussieben.

Gewürzpulver:

Gewürze wie Kurkuma kannst du auch verwenden. Dazu weichst du 3 bis 4 Teelöffel für 30 Minuten in einem Liter Wasser ein und kochst es danach für 30 Minuten.

Jetzt kann der Farbsud abkühlen. Danach kannst du die gekochten Eier einlegen. Nach etwa 30 Minuten ist die Farbe gut aufgenommen und die Eier sind gefärbt!

Hier noch eine kleine Liste mit Farben zur Anregung:

Rote Beete: rot

Zwiebelschalen: rotbraun

Kurkuma: gelb

Spinat: grün

Rotkohl: violett

Schwarzbeeren und Holunderbeeren: blau

 

Viel Spaß  wünscht Euch Helena Basigkow

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 03. April 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 06. 2021

- 14:00 Uhr
 

01. 07. 2021

- 16:00 Uhr
 
Losung für heute:

Sucht den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist.
Jesaja 55,6

In Christus wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig.
Kolosser 2,9

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier